Wer ehrgeizig und fleißig ist, wird im Vertrieb viel erreichen!


Unsere Blogreihe „Vertrieb hat viele Gesichter. Deins gehört dazu!“ geht in die zweite Runde! Giuseppe Tarantino ist seit 22 Jahren im Vertrieb tätig und teilt heute mit Dir seine wertvolle Erfahrung. Wir bedanken uns für die Teilnahme und wünschen Giuseppe weiterhin viel Erfolg.


Interviewer: Natalie Braininger (Personalerin, Pädagogin mit Schwerpunkt Psychologie und Betriebswirtschaft).


10 Fragen, 10 Antworten – die exklusiven Einblicke in die Vertriebswelt


1. Vertrieb hat viele Gesichter. Was ist Dein Gesicht? Welche Hauptaufgaben hast Du?

Mein Gesicht stellt die Basis für die Zusammenarbeit mit den Kunden, Fachhändlern und Zielgruppen der Unternehmen dar, die wir vertreten dürfen. Ich forme die Säulen, auf denen verschiedene Projekte gemeinsam bestritten werden. Im Team übernehmen wir Projekte, bauen sie weiter aus und erledigen das Tagesgeschäft. Ich wäge die Strategien, Absatzwege und Kooperationen ab, um allen Beteiligten ein sicheres Fundament zu bieten. Dabei unterstütze ich die Teams jederzeit in der Umsetzung und im persönlichen Wachstum.


2. Warum hast Du Dich für den Vertrieb entschieden? Was begeistert Dich am Vertrieb?

Zum Vertrieb bin ich klassisch durch eine Ausbildung gekommen. Ich hatte die Zusage für zwei Ausbildungsplätze – Industriekaufmann und Zahntechniker. Im Bereich des Industriehandels sah ich mehr Möglichkeiten für die Zukunft. Dann packte mich das Vertriebsfieber, das bis heute anhält. Der Kontakt mit den Kunden, das Spiel mit den Zahlen und vor allem das Erfolgsgefühl beim Geschäftsabschluss begeistern mich nach wie vor.


3. Wie war Dein Start in die Vertriebswelt? Arbeitest Du immer noch gern im Vertrieb?

Der Start begann am ersten Tag meiner Ausbildung mit dem Satz: „Der Tag hat 24 Stunden, wenn Du Deine Pause weglässt – 25 Stunden!“ Ein Einstieg, der damals für einen jungen Mann wie mich ein Schock war. Bis heute hat es sich jedoch als wahr bestätigt und verfolgt mich bereits seit 22 Jahren.


4. Welche Grundeigenschaften sollte jeder Vertriebsmitarbeiter mitbringen?

Ehrgeiz ist das A und O! Der Fleiß schlägt Talent – immer.


5. Hattest Du schon einmal eine schlechte Phase? Wie ist es Dir gelungen, diese zu überwinden?

Sicherlich hat jeder von uns Phasen, die nicht einfach sind. Aber durch Fleiß und Ehrgeiz hat man gute Chancen, diese Phasen erfolgreich zu überwinden. Es ist wichtig, seiner Konkurrenz immer mindestens einen Schritt im Voraus zu sein. Verkleinere nie das Ziel, sondern erhöhe Deine Bemühungen, sei noch fleißiger, dann ist kein Ziel zu groß!


6. Mit welchen Hürden bzw. Hindernissen bist Du in Deiner Position konfrontiert?

Zeit! Als Vertriebsleiter und Unternehmer bist Du Verkäufer, Psychologe und vor allem Moderator zwischen den Kunden, Deinem Unternehmen, gesamten Team und den Kooperationspartnern. Du musst jederzeit einen Überblick über die aktuelle Situation haben sowie gleichzeitig den Markt gut kennen und einschätzen können. Auch ein Fingerspitzengefühl im Umgang mit den unterschiedlichen Charakteren, die oft aus verschiedenen Nationen kommen, hat sich schon oft als hilfreich erwiesen. All das erfordert einen guten zeitlichen Balanceakt. Glücklicherweise gab es bisher noch keine großen Hindernisse. Der Tag hat ja 25 Stunden.


7. Welche bisherigen Erfolge sind für Dich von besonderer Bedeutung?

Unsere Branche – Hotellerie und Gastronomie – war sicher einer der vielen Bereiche, die gerade durch Corona schwer zu kämpfen hatte. In dieser Zeit konnten wir jedoch im ausländischen Projektgeschäft große Erfolge verzeichnen. Aber auch für den deutschen Markt haben wir eine neue Basis gebildet und die Vertriebsleitung für drei branchenbekannte Unternehmen aus dem Ausland übernommen. Gern sind wir das Gesicht unserer Geschäftspartner auf dem deutschen Markt. Die Kooperation mit diesen Unternehmen macht uns stolz und motiviert noch höhere Ziele zu setzen. Die Anerkennung unserer Arbeit zeigt uns, dass der Weg, den wir in der Vergangenheit gegangen sind, der richtige war.


8. Lernen aus den Fehlern – welcher Fehler brachte die größte Lektion mit sich?

So wie viele in jüngster Vergangenheit, habe auch ich früher nur auf ein Pferd gesetzt. Gerade im Vertrieb muss man Möglichkeiten und Optionen für sich und für Kunden bieten und nutzen können. Wenn A nicht das richtige Produkt ist, kann man noch auf B und C lenken. Hat man nur A im Sortiment, kann der Termin schneller vorbei sein als er begonnen hat. Abwechslung im Sortiment bieten, Optionen aufzeigen, Sonderanfertigungen, Individualisierungen sind zusätzliche Pferde auf der Rennbahn, die die Chancen enorm erhöhen. Die letzten zwei Jahre der Pandemie haben uns gezeigt, wie wichtig die Lieferketten in der Industrie sind. Viele Verzögerungen durch Vorlieferanten und das Hauptaugenmerk auf das kundenseitige Budget, das durch den Inflationsanstieg noch mehr im Fokus steht, haben die Vertriebssituation verändert. Durch vielfältige Optionen und Möglichkeiten kann man den Kundenwünschen leichter gerecht werden.


9. Hast Du Tipps für Vertriebsanfänger?

Glück ist, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft! Kenne Dein Produkt, kenne Deinen Kunden, kenne den Markt! Wenn Du ganzheitlich Dein Handwerk beherrschst, wirst Du mit Deinem Kunden glücklich und erfolgreich sein.


10. Kannst Du drei entscheidende Vorteile der Arbeit im Vertrieb nennen?

  • Durch Fleiß und Ehrgeiz im Vertrieb kannst Du Dir einen Lebensstandard aufbauen, der Dir gewisse Freiheiten im Leben ermöglicht (Zeit, Wohlstand, Absicherung, usw.) Du steuerst Dein Einkommen selbst.

  • Neue Absatzwege, neue Ideen für Produkte und Dienstleistungen – als Vertriebler kannst Du Deiner kreativen Ader freien Lauf lassen und Deine Markterfahrung für die neuen Wege nutzen.

  • Durch den Kontakt mit vielen unterschiedlichen Menschen, Meinungen und Arbeitsweisen kannst Du immer eine wertvolle Erfahrung für Dich persönlich gewinnen. Wir lernen jeden Tag.

Der Vertrieb eröffnet Dir viele neue Wege, viele Chancen und Möglichkeiten. Wer ehrgeizig und fleißig ist, wird viel erreichen!


Vertrieb hat viele Gesichter. Und was ist Dein Gesicht?