Die DISG-Analyse – welcher Typ sind Sie?


Team Führung Persönlichkeitsanalyse DISG-Analyse
Es gibt viele Persönlichkeiten - Ein Team sollte eine gesunde Mischung haben

Wir alle kennen sie – die unangenehme Stille in einem Gespräch mit weniger bekannten Personen. Jedem von uns fällt eine solche unangenehme Gesprächssituation ein, in der man nicht wusste, wie man die Unterhaltung fortsetzen sollte.

Aber warum ist das überhaupt so - warum haben wir manchmal den Eindruck, dass wir uns mit dem ein oder anderen schlechter oder besser unterhalten können? Dies liegt an den verschiedenen Persönlichkeitstypen der Gesprächspartner, die im sogenannten DISG-Modell näher erläutert werden.

Der amerikanische Psychologe William M. Marston entdecke in den 1920ern, dass unsere Verhaltensweisen auf genau zwei Faktoren zurückzuführen sind. Zum einen, ob der Mensch die Situationsumgebung als günstig oder ungünstig wahrnimmt und zum anderen, ob der Mensch sich in seinem direkten Umfeld als stark oder eher schwach fühlt. Marston leistete sozusagen die Vorarbeit, denn John G. konnte in den 1970er Jahren das Modell der vier Persönlichkeitstypen weiterentwickeln und hat es dann anschließend veröffentlicht. Das DISG-Modell gilt mittlerweile als eine sehr beliebte und verbreitete Methode zur Persönlichkeitsanalyse.

Die Persönlichkeitstypen im Überblick