Eine Welt ohne Alzheimer - Damit man sich morgen noch ans gestern erinnern kann


Alzheimer, Demenz, Gehirn, Prävention, Forschung, Spende, Förderung
Die Alzheimer-Krankheit – auch „Alzheimer-Demenz“ oder „Morbus Alzheimer“ genannt – ist die häufigste Form der Demenz und eine unheilbare Störung des Gehirns.

Kennen Sie das? Sie unterhalten sich mit einer Person und bekommen eine Frage gestellt. Soweit erst einmal nichts Ungewöhnliches. Aber was nun, wenn Sie die Antwort nicht kennen? Sie spüren eine Ungewissheit und vielleicht sogar eine Unklarheit, weil Sie nicht wissen, wie Sie diese Frage beantworten sollen und ob Sie diese überhaupt beantworten können. Eine Leere macht sich in Ihrem Kopf breit und Sie werden unruhig während Sie nach einer Antwort suchen. Plötzlich wird Ihnen klar, dass Sie die Frage nicht beantworten können, weil Sie schlichtweg die Antwort vergessen haben. Auch das ist erst einmal nichts Ungewöhnliches und nicht weiter schlimm, denken Sie?

Da haben Sie vollkommen recht, denn diese Situation ist gar nicht so selten und passiert tagtäglich vielen Menschen. Bei den meisten von uns gibt es dann den allseits bekannten Geistesblitz und die Antwort sprudelt nur so heraus. Einige andere - und es sind gar nicht so wenige - werden nicht nur die Antwort auf diese und andere Fragen verlieren, sie verlieren die Erinnerung an ihr gesamtes Leben.


Von der Alzheimer Krankheit betroffene Menschen, im allgemeinen demenziell veränderte Menschen, sind im fortgeschrittenen Stadium überwiegend ohne eigene Erinnerung. Das Ergebnis ist grausam: Können Sie sich vorstellen, Ihren Lebenspartner nicht mehr zu erkennen, sich nicht mehr an die Geburt Ihrer Kinder zu erinnern oder an Ihren beruflichen Erfolg? Wenn all dass, was Sie als Mensch ausgemacht hat, so einfach verblasst und es still und dunkel wird in Ihnen?


Diese Vorstellung ist ebenso grausam wie alltäglich für viele von Alzheimer betroffene Patienten. Denn bis heute gibt es kein bekanntes Medikament oder Therapie, um Alzheimer zu heilen, gar zu verhindern.

Demografischer Wandel, Wohlstand, Altenpflege
In Deutschland leben derzeit 1,6 Mio. Menschen mit Demenz. Bis 2050 werden es 2,8 Mio. Menschen sein.

Genau hier setzt die Alzheimer Forschung Initiative an, der ich seit Februar 2020

ehrenamtlich als aktives Vereinsmitglied und Förderer von

Unternehmenskooperationen beigetreten bin. Seit mehr als 20 Jahren setzt sich

die AFI als Teil einer international agierenden Gruppe mit einer unabhängigen

Forschungsförderung dafür ein, dass Alzheimer behandelbar und vor allem heilbar

wird. Des Weiteren bekommen Betroffene und Interessierte umfassende

Informationen über die Krankheit und profitieren von möglichst kostenfreien

Beratungsleistungen.



Unsere Vision ist ein Leben ohne Alzheimer: Übernehmen Sie mit Ihrem Unternehmen oder Betrieb gesellschaftliche Verantwortung und setzen Sie sich mit uns für einen Lebensabend in Gesundheit und Würde ein.

Ich engagiere mich persönlich und als Unternehmer, weil ich erkannt habe, dass eine

nachhaltige Reduzierung von Erkrankungsrisiken nur durch eine starke

Prävention gefördert werden kann.

Das betrifft im Besonderen die Reduzierung von Erkrankungsrisiken an Alzheimer sowie weitere wohlstandsbedingte Volkskrankheiten. Als Verfechter