Gesunde Work-Life-Integration im Homeoffice

Aktualisiert: Feb 25


Homeoffice, laptop, remote
Im Pyjama arbeiten? Das hat nichts mit Work-Life-Integration zu tun.

Das Jahr 2020 hat eine neue Ära des Homeoffice eröffnet. Nun, auch in diesem Jahr ist das Arbeiten von Zuhause aus für viele Arbeitnehmer Realität und bereits fast Normalität geworden. Jede Medaille hat zwei Seiten – und so hat auch die Corona-Pandemie in kürzester Zeit die Digitalisierung vorangetrieben und uns viele neue Wege und Möglichkeiten des Arbeitens außerhalb vom Büro gezeigt.

Die Arbeit im Homeoffice hat sicherlich einige Vorteile: Man spart sich den Fahrtweg und ist in der Gestaltung des Arbeitstages oft flexibler. Soweit so gut. Aber genau diese Punkte können sich als eine große Herausforderung erweisen: Die Grenze zwischen dem Privat- und Arbeitsalltag verschwimmt, die häusliche Atmosphäre lenkt ab und sorgt für weniger Bewegung. Auf Dauer können mentale Überlastung und körperliche Beschwerden die Folge sein. Um dies zu vermeiden und eine gute Work-Life-Balance zu schaffen, sind regelmäßige Bewegung sowie Entspannungs- und Meditationsübungen enorm wichtig.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige einfache Übungen zeigen, die sich perfekt in einen Arbeitstag und in die Mittagspause integrieren lassen. Zudem erwarten Sie einige Tipps und Empfehlungen zur Arbeitstaggestaltung. So wird das Arbeiten im Homeoffice effizienter und entspannter.


<