Mit 10 Tipps zum Profi in der gesunden Führung werden

Aktualisiert: 26. Feb. 2020

Die Führung von Mitarbeiter/innen ist keine leichte Aufgabe! Wie kann also eine effektive und nachhaltige Führung im Vertrieb aussehen? Mit Ihrer Unterstützung wird der Vertrieb in Deutschland gesünder. Sie als Führungskraft sind der Schlüssel zum Glück – zu Ihrem eigenen Glück und dem Ihres Teams.


Die nachfolgende Übersicht zeigt meine 10 persönlichen Tipps an junge und erfahrene Führungskräfte (im Vertrieb).


  1. Wertschätzung

  2. Wahrhaftes Interesse zeigen

  3. Führungskraft als Vorbild

  4. Mitarbeiter im Mittelpunkt

  5. Sicherheit und Stabilität

  6. Ernsthaftigkeit

  7. Begleiter sein

  8. Erwartungsmanagement

  9. Sinnverluste bekämpfen

  10. Sich überflüssig machen



1) WIE WERTSCHÄTZUNG ZU UNSCHLAGBAREN LEISTUNGEN FÜHRT


Sie denken, das ist selbstverständlich? Die Realität sieht anders aus: Fehlende Wertschätzung ist eine der am häufigsten genannten Gründe, warum Mitarbeiter/innen mit Ihrer Führungskraft nicht zufrieden sind. Mitarbeiter, die in einem Zustand der Unzufriedenheit arbeiten, reagieren auf negative Verstärkungen und können beruflichen Stress schlechter abbauen. Positive Verstärkungen durch spürbare Wertschätzung hingegen, hilft den Menschen sich noch stärker auf Ihre guten Leistungen zu fokussieren. Hier einige Wege zu einer besseren Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter/innen:

  • Loben Sie wann immer es ihnen möglich und wahrhaft ist.

  • Fehler feiern und im Team gemeinsam an Lösungen arbeiten.

  • Der Klassiker: Über die Einhaltung guter Umgangsformen freut sich jeder!


2) WESHALB WAHRES INTERESSE AN IHREN MITARBEITERN FÜR SIE WICHTIG SEIN SOLLTE


Vielleicht können Sie sich noch die Aussage Ihrer Kollegen erinnern, als Sie selbst noch keine Führungskraft waren. Mitarbeiter/innen haben oft das Empfinden, dass sich Führungskräfte nicht für Ihre Mitarbeiter interessieren. Da ist viel Wahres dran oder kennen Sie die Namen der Ehepartner Ihrer Teammitglieder? Mit diesen Fragen zeigen Sie wahrhaftes Interesse:

  • Was bewegt die einzelnen in Ihrem Team derzeit wirklich?

  • Welche Aspekte der beruflichen Tätigkeit begeistern Ihre Mitarbeiter/innen besonders?

  • Wo würden Ihre Mitarbeiter gerne Veränderungen im Berufsalltag herbeiführen?


3) SO EINFACH WERDEN SIE ZUM VORBILD FÜR IHRE MITARBEITER