Erfahrungen & Bewertungen zu SALES PERFECT GmbH

Mit 10 Tipps zum Profi in der gesunden Führung werden

Aktualisiert: Feb 26

Die Führung von Mitarbeiter/innen ist keine leichte Aufgabe! Wie kann also eine effektive und nachhaltige Führung im Vertrieb aussehen? Mit Ihrer Unterstützung wird der Vertrieb in Deutschland gesünder. Sie als Führungskraft sind der Schlüssel zum Glück – zu Ihrem eigenen Glück und dem Ihres Teams.


Die nachfolgende Übersicht zeigt meine 10 persönlichen Tipps an junge und erfahrene Führungskräfte (im Vertrieb).


  1. Wertschätzung

  2. Wahrhaftes Interesse zeigen

  3. Führungskraft als Vorbild

  4. Mitarbeiter im Mittelpunkt

  5. Sicherheit und Stabilität

  6. Ernsthaftigkeit

  7. Begleiter sein

  8. Erwartungsmanagement

  9. Sinnverluste bekämpfen

  10. Sich überflüssig machen



1) WIE WERTSCHÄTZUNG ZU UNSCHLAGBAREN LEISTUNGEN FÜHRT


Sie denken, das ist selbstverständlich? Die Realität sieht anders aus: Fehlende Wertschätzung ist eine der am häufigsten genannten Gründe, warum Mitarbeiter/innen mit Ihrer Führungskraft nicht zufrieden sind. Mitarbeiter, die in einem Zustand der Unzufriedenheit arbeiten, reagieren auf negative Verstärkungen und können beruflichen Stress schlechter abbauen. Positive Verstärkungen durch spürbare Wertschätzung hingegen, hilft den Menschen sich noch stärker auf Ihre guten Leistungen zu fokussieren. Hier einige Wege zu einer besseren Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter/innen:

  • Loben Sie wann immer es ihnen möglich und wahrhaft ist.

  • Fehler feiern und im Team gemeinsam an Lösungen arbeiten.

  • Der Klassiker: Über die Einhaltung guter Umgangsformen freut sich jeder!


2) WESHALB WAHRES INTERESSE AN IHREN MITARBEITERN FÜR SIE WICHTIG SEIN SOLLTE


Vielleicht können Sie sich noch die Aussage Ihrer Kollegen erinnern, als Sie selbst noch keine Führungskraft waren. Mitarbeiter/innen haben oft das Empfinden, dass sich Führungskräfte nicht für Ihre Mitarbeiter interessieren. Da ist viel Wahres dran oder kennen Sie die Namen der Ehepartner Ihrer Teammitglieder? Mit diesen Fragen zeigen Sie wahrhaftes Interesse:

  • Was bewegt die einzelnen in Ihrem Team derzeit wirklich?

  • Welche Aspekte der beruflichen Tätigkeit begeistern Ihre Mitarbeiter/innen besonders?

  • Wo würden Ihre Mitarbeiter gerne Veränderungen im Berufsalltag herbeiführen?


3) SO EINFACH WERDEN SIE ZUM VORBILD FÜR IHRE MITARBEITER


Ergebnisse meiner Studie „Gesunder Vertrieb“ zeigen deutlich, dass es vor allem Führungskräfte sind, die sich noch mehr als Vorbilder verstehen müssen, und somit das Betriebsklima in Vertriebsorganisation nachhaltig verbessern können. Einige der nachfolgenden Verhaltensweisen werden Ihnen dabei helfen:

  • Halten Sie Ihre eigenen Deadlines ein.

  • Seien Sie pünktlich zu den eigenen Terminen und Meetings.

  • Geben Sie Ihrem Team ein Gefühl davon, wie Sie als Mensch und Führungskraft sind und zeigen Sie bereitwillig Ihre Stärken und Schwächen.

  • Gehen Sie offen mit Feedbacks Ihrer Mitarbeiter um und wertschätzen Sie jede Rückmeldung.


4) So stellen Sie Ihr Team in den Mittelpunkt


Neben der Fokussierung von Unternehmensinteressen und Kundenbedürfnissen, sollten Sie vor allem und an erster Stelle Ihre Mitarbeiter/innen ins Zentrum stellen. Stellen Sie Ihre Mitarbeiter ganz konkret die Frage, was Sie als Führungskraft tun können, damit es Ihren Mitarbeitern gut geht und sie zufrieden bleiben. Entwickeln Sie daraufhin mit jedem einzelnen Ihrer Teammitglieder einen klaren Plan. Vereinbaren Sie gemeinsame Regeln, diese helfen Abweichungen schneller zu erkennen und darauf eingehen zu können. Seien Sie aktiv und fragen Sie, was für Erwartungen einzelne Teammitglieder an Sie konkret haben.



5) Weshalb Sie ohne Sicherheit mit Ihrem Team nicht erfolgreich werden


Ihre Mitarbeiter benötigen Stabilität, klare Kommunikation und den stetigen Austausch mit Ihnen als Führungskraft und Bindeglied zur Unternehmensleitung. Denn Sicherheit ist ein Grundbedürfnis und es ist tief in uns verwurzelt. Ihrem Team muss deutlich werden, dass sie sich mit Ihnen als Führungskraft in einer möglichst sicheren Zone bewegen. Der Verlust eines Arbeitsplatzes gehört zu den größten Ängsten der Menschen.

Einige Möglichkeiten, um Sicherheit zu schaffen:

  • klare und transparente Kommunikation zwischen Führungskraft und Mitarbeiter

  • Möglichkeiten schaffen zum offenen Dialog, der durchaus auch kritisch sein darf

  • keine Luftschlösser aufbauen und Versprechungen vermeiden

  • Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse einbinden und beteiligen



6) Meinen Sie es tatsächlich ernst mit einer gesunden Führung?


Ihre Mitarbeiter müssen zu jeder Zeit feststellen, dass Sie es tatsächlich ernst meinen mit einer gesunden Führung! Seien Sie nicht nur das Vorbild auf dem Blatt Papier, sondern fordern Sie Ihre Mitarbeiter ganz aktiv und verbindlich auf:

  • Pausenzeiten einzuhalten

  • während langer Dienstreisen für erforderliche Erholungsphasen zu sorgen

  • sich Zeit zu nehmen für Sport, Bewegung und gesunde Ernährung

  • bei Erkrankungen sinnvolle Genesungsphasen zu nutzen und die Erreichbarkeit zu reduzieren oder vollständig einzuschränken

  • Stellen Sie klare Regeln in länger andauernden Teammeetings auf.

  • Veranlassen Sie, dass Ihre Mitarbeiter Abwesenheitsmeldungen einstellen, wenn sich diese im Urlaub, auf Schulungen oder Tagesmeetings befinden oder krank sind.



7) Weshalb „sich Zeit nehmen“ zu Bestleistungen führt


Ihre Mitarbeiter müssen erkennen, dass Sie sich als Führungskraft wirklich verantwortlich zeichnen für das Wohl des Mitarbeiters im Unternehmen. Aber auch bei privaten Schieflagen, ist die gute Führungskraft ein wichtiger Anlaufpunkt für den Mitarbeiter. Nehmen Sie sich in jeder Situation Zeit, um bestmögliche Lösungen für Ihren Mitarbeiter zu entwickeln und ihm somit zu helfen, baldmöglichst wieder Bestleistungen im Unternehmen abrufen zu können. In diesem Kontext ist „Geben und Nehmen“ ein wichtiger Motivator:

Sie geben dem Mitarbeiter mehr von dem was er gerade braucht – nämlich Ihre Zeit und Aufmerksamkeit, Erfahrung und Ratschlag. Anschließend fühlt sich der Mitarbeiter ehrenvoll verpflichtet Ihnen etwas zurückzugeben. So entsteht ein ernsthaftes Vertrauensverhältnis.



8) Darum ist Ihre hohe Erwartungshaltung unverzichtbar für gesunde Führung!


Erwarten Sie nicht nur die Beherzigung dessen, was Sie Ihren Mitarbeitern mitgeben - erwarten Sie das volle, maximal mögliche Engagement. Seien Sie nicht nachlässig und motivieren Sie Ihr Team andauernd darin, eine gesundheitsfokussierte Arbeitsweise zu verinnerlichen. Dulden Sie keine dauerhaften Ausreden - machen Sie deutlich, dass jeder vor allem für sich verantwortlich ist. Gesundheit ist ein unverzichtbares Gut – jeder von uns hat nur eine Gesundheit. Setzen Sie höchste messbare Ziele und es wird sich zeigen, dass Ihr Team Ihnen folgen wird. Diese Highlights werden Ihnen sofort dabei helfen:

  • Permanente Schritte-Challenge im Team mit großartigen Prämien

  • Gesundheit ist ab sofort TOP1 bei jedem Team-Meeting und jeder muss aktiv etwas zum Thema beitragen

  • Investieren Sie in aktive Büromöbel (höhenverstellbare Schreibtische, Laufband für unterhalb des Schreibtisches, Sitzbälle) und vergessen Sie bloß nicht das Homeoffice

  • Führen Sie begeisternde Aktivierungsmaßnahmen (z.B. Live Kinetics) ein um den Büroalltag oder die Interaktion mit dem Kunden zu verbessern



9) Deshalb sollten Sie den Sinnverlust in Ihrem Team bekämpfen


Wenn in Ihrem Team der Sinn und Zweck der eigentlichen Arbeitsleistung nicht mehr erkannt wird, müssen Sie sofort aktiv werden. Denn Sinnverlust führt zu Enttäuschung und sinkender Arbeitsmotivation. Viele Studien belegen einen deutlich niedrigeren Arbeitseinsatz von Mitarbeitern, wenn Aufgaben und geleistete Arbeiten „ihren Sinn verloren“ also sinnlos wurden.

Nutzen Sie eine positive Gruppendynamik und erarbeiten Sie im Team die wichtigsten Bestandteile der jeweiligen Aufgaben. Anschließend identifizieren Sie den wahren Wert für Ihr Team, die Abteilung und das Unternehmen. Schaffen Sie eine vertrauensvolle Umgebung in der Sie Verantwortungen und nicht nur Aufgaben delegieren. So reduzieren Sie zudem Überbelastungen und können Aufgaben besser priorisieren. Erhöhen Sie die motivierenden Faktoren in den Aufgaben und im Arbeitsumfeld Ihres Teams unter anderem, indem Sie Handlungsspielräume schaffen.



10) Weshalb Sie sich als Führungskraft schnellstmöglich überflüssig machen sollten!


Delegieren Sie Verantwortungen für Teilbereiche an Ihre Teammitglieder. Das Prinzip der agilen Führung sollte meines Erachtens vor allem im Bereich des Vertriebsmanagements stärker ausgerollt werden. Im Kontext der „gesunden Führung“ jedoch werden diese einfachen Tipps bereits zu Beginn große Erfolge bringen:

  • Ab sofort beginnt jedes Teammeeting mit einer gesundheitsorientierten Gruppenübung, anstatt Pizza gibt es zum Mittagessen eine Bowl oder gemeinsame Bewegungsevents wie beispielsweise ausgiebige Spaziergänge. Die Organisation übernimmt jeweils ein anderes Teammitglied - belohnen Sie sich und Ihr Team mit einer hohen Wertschätzung.

  • Bilden Sie Ihre Teammitglieder zu wahren Botschaftern der gesunden Führung aus. Ausgehend von Ihrem Team und beginnend mit kleinen Maßnahmen wird schon sehr bald das ganze Unternehmen von Ihrer Begeisterung angesteckt sein.

  • Übrigens lässt sich diese Philosophie auch zum Kunden tragen.


WhatsApp Chat starten

Jetzt anrufen!

Online-Kalender

Kundenzufriedenheit

Soziale Medien

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • xing-icon_white
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,

Partner

Logo Gesunder Vertrieb
Wir sind Partner des SV Darmstadt 98
Arbeitsfähigkeit messen

SALES PERFECT GmbH, Jasminstrasse 11, 40668 Meerbusch, Deutschland

© 2020 by SALES PERFECT GmbH