Die Hürden des Vorstellungsgesprächs erfolgreich meistern


Angst, Stress, Sorge, Interview, Lampenfieber, Bewerbung
Augen zu und durch? Bitte nicht im Jobinterview. Mit guter Vorbereitung meistern Sie jedes Bewerbungsgespräch

Wenn Sie eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch in den Händen halten, dann können wir Ihnen gratulieren. Denn die erste und die schwierigste Hürde ist geschafft – Ihre Bewerbungsunterlagen konnten die Personaler überzeugen. Nun geht es darum, sich auf das Gespräch intensiv vorzubereiten, um im richtigen Moment Spitzenleistung zu geben. Auf diese Weise zeigen Sie dem potenziellen Arbeitgeber die Ernsthaftigkeit Ihrer Absichten und dass Sie der beste Kandidat für die ausgeschriebene Stelle sind.

Viele Menschen haben Angst vor Vorstellungsgesprächen – völlig unbegründet. Schließlich ist ein Vorstellungsgespräch der beste Weg, um bei einem Arbeitgeber mit Ihrer Persönlichkeit zu punkten und Ihre Kompetenzen zu demonstrieren. Eine der besten Möglichkeiten, Ihre Angst zu reduzieren, besteht darin, sich gut auf das Interview vorzubereiten. Gute Vorbereitung gibt Ihnen die Sicherheit und den notwendigen Rückenwind. In diesem Beitrag haben wir für Sie die wichtigsten Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch zusammengestellt.


Die Zeit davor – die Vorauswahl

In der Regel erhalten die Unternehmen auf eine ausgeschriebene Stelle viele Bewerbungen. Durch Sichten der Bewerbungsunterlagen machen die Personaler zunächst eine Vorauswahl mehrerer passender Kandidaten. Und so wie es in den meisten Bereichen unserer Gesellschaft ist, gehört die Zeit auch im HR-Bereich zum Luxusgut. Bereits jedes zweite Unternehmen setzt deshalb in der Vorauswahl das Telefoninterview ein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich bereits vor dem Abschicken Ihrer Bewerbung auf ein mögliches Telefongespräch einstellen und die wichtigsten Punkte (Qualifikationen, Fachkenntnisse, Berufserfahrung, Gehaltsvorstellung) durchgehen. Halten Sie für das Telefonat einen Notizblock, Schreibutensilien, Ihre Bewerbungsunterlagen und die Stellenausschreibung bereit. Achten Sie außerdem auf eine ruhige Umgebung und nutzen Sie bei Möglichkeit ein Headset. Trifft Sie der Anruf des Personalers unvorbereitet, scheuen Sie sich nicht das Telefonat höflich zu verschieben.